Yogapraxis München  |  Maria Oldendorf-Wallner

die neuen Yogakurse starten am 19., 27. und 28. Februar 2019, Einstieg in laufende Yogakurse noch möglich!

Yoga ist die wohl älteste Lehre vom Leben

Sie hat ihren Ursprung in Indien. Der bis heute wichtigste Grundlagentext des Yoga ist das vor 2000 Jahren entstandene Yoga-Sutra des Patanjali. Die 195 in Sanskrit verfassten Verse bilden den "Leitfaden für Yoga", hier finden wir praktische Anleitung unseren Geist zur Freiheit zu führen und inneren Frieden zu erlangen. Wir lernen Strategien zu entwickeln, die es uns erlauben den Anforderungen des Lebens gelassener gegenüber zu treten. Aus diesem Ursprung entwickelten sich verschiedene Yoga-Wege, zu einer der bedeutendsten Traditionen gehört der Yoga von:
Śri T. Krishnamacharya
In dieser Tradition wird besonderen Wert gelegt auf:
Vinyasa Krama, richtigen schrittweisen Aufbau
feine Atmung während aller Übungen
Viniyoga, die Übungen werden dem einzelnen Menschen angepasst
"Yoga wird dem Mensch angepasst und nicht der Mensch dem Yoga"
Diese Auffassung wurde von seinem Sohn Śri T.K.V. Desikachar weiterentwickelt, er verstand sich als Yogatherapeut.

Yogatherapie-Flyer als PDF
 
Yogakurse-Flyer als PDF

Yoga Sonnengruß
Yoga Taube

Was umfasst Yoga?

Körperübungen (Asana)
Atemübungen (Pranayama)
Konzentration und Meditation (Dhyana)

Die Wirbelsäule steht im Mittelpunkt, die Übungen sind rückengerecht, Fehlhaltungen werden berücksichtigt, am Anfang steht die Steigerung der Beweglichkeit, es folgt Kraftaufbau ohne Verspannungen. Der Rücken lernt alle ihm abverlangten Bewegungen mühelos auszuführen und Belastungen standzuhalten.

Durch das üben von Yoga werden wir uns unserer körperlichen und psychischen Kräfte wieder bewusst und lernen sie gezielt einzusetzen. Wir lernen seelische Anspannungen und körperliche Verspannungen zu lösen. Wir fühlen uns gesünder, belastbarer, ausgeglichener und selbstbewusster. Durch das Zusammenwirken von Atmung, Körperübungen und Konzentration können wir einen Teil zur ganzheitlichen Gesundheit beitragen.

Weiterführende Literatur

Was bewirkt Yoga?

Yoga ist im Rahmen der Prävention schon lange anerkannt, zunehmend gewinnt Yoga aber auch als ergänzende Therapieform an Beachtung (siehe Ärzteblatt 12 2016 "Wirksamkeit von Yoga bei psychischen Erkrankungen" (https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=175449) und 1 2014 "die positive Kraft des Yoga" (https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=152826) und 39 2016 "Yoga bei Frauen mit zentraler Adipositas" (https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=182537)).

Die Übungsweise im Yoga ist stabilisierend und entspannend zugleich. Bewegung findet im Einklang mit dem Atem statt, damit wird die Konzentration und das Körperbewusstsein geschult. Der Atem wird vertieft, dadurch lernen wir zu entspannen sowie geistige Ruhe und Klarheit zu finden. Durch die Meditation kann dies vertieft werden.

Steigerung des Körpergefühls
Stärkung der Muskulatur
Steigerung der Beweglichkeit des Körpers und der Wirbelsäule
Vorbeugung und Linderung von Rückenbeschwerden
Lösung von Verspannungen
Leistungssteigerung des Herz-Kreislauf-Systems
Verbesserung der Verdauung
Harmonisierung innerer Organe
Stärkung des Nervensystems
Verbesserung der Atmung
Verbesserung der Konzentration
geistige Ruhe und Klarheit
Stärkung der Selbstheilungskräfte, des Immunsystems
Resilienz, psychische Widerstandsfähigkeit
Stärkung des Selbstbewusstseins

Yoga Dreieck

Yogatherapie im Einzelunterricht

Yogatherapie, Yoga im Einzelunterricht

In der Yogatherapie nutzen wir die Elemente des Yoga (Körper-, Atemübungen und die Meditation) und passen sie je nach gesundheitlichen Beschwerden individuell an den Einzelnen an. Yoga kann bei vielen Erkrankungen helfen; es stärkt die Selbstheilungskräfte, die psychische Widerstandsfähigkeit, das Selbstbewusstsein und sorgt für Entspannung.
Das Besondere an der Yogatherapie ist, dass der Patient selber aktiv wird und erlebt, dass er durch sein eigenes Tun die Selbstheilungskräfte aktivieren kann.

In meiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktikerin mit einer Praxis für klassische Homöopathie habe ich erlebt, dass die Haltung der Patienten häufig eine eher passive war, der Patient erwartet durch das passende Mittel geheilt zu werden, ohne selber aktiv zur Heilung beitragen zu müssen.
Durch meine eigene tägliche Yogapraxis, habe ich gelernt mich besser wahrzunehmen, mir selber näher zu kommen, um so achtsamer mit mir umzugehen, Beschwerden rechtzeitig zu erkennen und Krankheiten im Rahmen der Möglichkeiten vorzubeugen. Die Yogatherapie hilft mir den Körper und Geist in Balance zu bringen, meine Lebenskraft zu stärken und so die Grundlage für Heilung zu schaffen. Diese Erfahrung bewog mich dazu als Heilpraktikerin meine Praxis ganz auf die Yogatherapie auszurichten.

Yogatherapie eignet sich für alle Menschen, die etwas für Ihre Gesundheit tun möchten, egal ob geübt oder nicht, ob alt oder jung und es lässt sich sehr gut mit Naturheilkunde bzw. Schulmedizin kombinieren.
Es ist ein ganzheitliches Therapiekonzept, das alle Bereiche des Menschen einschließt, die körperlichen wie psychischen Beschwerden, die alltägliche Lebenssituation, die Gewohnheiten, sowie die Ziele und Wünsche.
Zusammen mit dem Patient wird ein an die jeweiligen Bedürfnisse und Möglichkeiten angepasstes Übungsprogramm entwickelt.
Dieses Übungsprogramm wird genau aufgezeichnet, damit es auch zu Hause selbstständig geübt werden kann. Im Laufe der Behandlung werden die Übungen anhand der gemachten Erfahrungen und Wirkungen entsprechend angepasst, intensiviert bzw. verändert.

Wo können wir Yogatherapie sinnvoll einsetzen?

orthopädische Erkrankungen z.B. Schulter- Nackenprobleme, Rückenbeschwerden, Schmerzen, Arthrose
Erkrankungen der Atemwege, wie z.B. Asthma, COPD
Stress bedingte Erkrankungen, Unruhe, Schlafstörungen bis Burnout
Herz-, Kreislaufbeschwerden, niedrigem und hohem Blutdruck
neurologischen Erkrankungen, z.B. Migräne
bei psychischen Erkrankungen
Menstruationsbeschwerden, zur Schwangerschaftsvor- und Nachbereitung, Wechseljahresbeschwerden

Im Grunde kann Yoga bei fast allen Erkrankungen, auch angeborenen und chronischen, eine Hilfe sein. Die Selbstheilungskräfte werden gefördert, die Konzentration wird verbessert, die Selbstwahrnehmung geschult, was zu Stressabbau führt.
Vor allem dadurch dass wir selber es sind, die das Immunsystem stärken und die Selbstheilungskräfte anregen, wächst unser Vertrauen in unseren eigenen Körper. Das wiederum bringt uns unserem Selbst näher, lässt uns gelassener werden gegenüber den äußeren Einflüssen, wir werden glücklicher und erleben geistigen Frieden; was schließlich das Ziel von Yoga.

Yoga versteht sich nicht als alternative Medizin, sondern als Ergänzung zur Medizin, die mit den Bemühungen des Arztes oder Therapeuten kooperieren.

Einzelstunde inkl. Übungsanleitung 60.- EUR.
Je nach Vertrag werden die Kosten von Privaten Krankenkassen bzw. Zusatzversicherungen erstattet.

Yogatherapie-Flyer als PDF

Der Hatha Yoga Kurs ist von
"Zentrale Prüfstelle Prävention"

geprüft und zertifiziert.

Die Kosten werden zu 80% von den

gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

(Primärprävention nach § 20 Absatz 1 SGB V)

Yoga im Gruppenuntericht

Yoga wird dem Mensch angepasst und nicht der Mensch dem Yoga

Auch im Gruppenunterricht steht der therapeutische Ansatz im Vordergrund, aktuelle Fragestellungen, bzw. körperliche Einschränkungen greife ich gegebenenfalls zu Beginn der Stunde auf und lasse entsprechende Übungen in den Kurs einfließen. Die Asanas werden schrittweise aufgebaut mit entsprechenden vorbereitenden und ausgleichenden Übungen und individuell angepasst. Die Kurse finden in kleinen Gruppen statt und erstrecken sich über 10 Abende zu 75 Minuten. Die Kursgebühr beträgt 120.- EUR.

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen zu 80% erstattet (Primärprävention nach § 20 Absatz 1 SGB V).

Alle angebotenen Yoga Kurse sind von der "Zentrale Prüfstelle Prävention" geprüft und zertifiziert. Weitere Infos ...

Kostenlose Probestunde nach telefonischer Absprache möglich. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, frische helle Socken (da wir am Anfang der Kursstunde eine Haltung mit den Füßen an der Wand haben !) und ein Tuch zum Auflegen.

Yogatherapie-Flyer als PDF
 
Yogakurse-Flyer als PDF
 
Patanjali

Yoga im Gruppenunterricht

Kurse in der Yogapraxis: Lindwurmstraße 173

Dienstags und Mittwochs

18:00 und 19:30 Uhr

Donnerstags

09:00, 17:30 und 19:00 Uhr

Yogapraxis München

Maria Oldendorf-Wallner

Maria Oldendorf-Wallner

Lindwurmstraße 173
80337 München
Tel. 089 41 90 29 42
Mobil 0172 96 400 13

Werden Sie Fan

 
facebook
 
... auf meiner Facebook-Seite. Dort finden Sie alle Neuigkeiten, Produkt- und Veranstaltungs-Infos. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie haben noch Fragen?

Dann schreiben Sie mir einfach.





Zur Verwendung Ihrer Daten lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung

So finden Sie die Yogapraxis München

Karte wird geladen - bitte warten...

Yogapraxis München - Maria Oldendorf-Wallner - Lindwurmstr. 173, 80337 München, Bayern, Deutschland 48.123374, 11.547263